Honda NSX

Im Bau

Bauzeit:

Apr 2017 – heute

Basis:

1:24 Plastikbausatz Honda NSX (Tamiya)

Lackierung:

Inspiriert vom 2007er Honda F1 Auto

Umgesetzt mit Candy-Blau und Kontinenten aus Blattgold (Konzeptbild erstellt mit dem Lackierungseditor von GTSport)

Elektronik-Komponenten:

Hauptsteuerung

Vorderseite

Rückseite

  • Getriebemotor
  • Wird in Plastikmotor hinten unsichtbar integriert
  • Servomotoren für Lenkung und Drehung des Lenkrads
  • Lichtsensor
  • sitzt an gleichem Platz wie im Original
  • Türsensor (Magnetsensor)
  • erkennt ob eine Tür geöffnet ist
  • wenn ja, geht die Innenraumbeleuchtung an

Batterie-Management

Konzept

  • Platine (Konzeptphase)
  • 900mAh Li-Ion Akku
  • Qi-Spule im Unterboden zum Laden der Batterie

LED-Beleuchtung:

  • Abblendlicht
  • Fernlicht
  • Diffuser Lichtstreifen vorne
  • Blinker (vorne, hinten, Außenspiegel)
  • Rücklichter
  • Bremslichter
  • Rückfahrlicht
  • Nummernschild-Beleuchtung
  • Innenraumbeleuchtung (inkl. Fade-Effekt)

Hersteller: Honda/Acura
Produktionsstart: 2016
Motor: Bi-Turbo V6 Mittelmotor + 3 E-Motoren

Der 2016 von Honda auf den Markt gebrachte NSX ist ein Mittelmotor-Hybrid-Sportwagen und der Nachfolger des Legendären originalen NSX aus den 90ern. In Nordamerika und China wird das Auto unter dem Markennamen Acura vertrieben.
Die Besonderheit des Sportwagens besteht in seiner komplexen Hybridtechnik. Elektromotoren an der Vorderachse machen ihn nicht nur zum Allrad-Fahrzeug, sondern verbessern durch gezielte Ansteuerung auch die Fahrdynamik und gleichen das Turboloch aus.